Start

Auf Einladung der CDU Untereisesheim nahm sich Kommissar Klaus Zeberer von der Präventionsabteilung der Polizeidirektion Heilbronn Zeit, um über das Thema Einbruchsprävention zusprechen und die interessierten Gäste sowohl auf banale Hinweise zur Einbruchsvermeidung als auch interessante Fakten aufzuzeigen. So solle man den stets beim Verlassen des Hauses alle Fenster schließen und die Haustüre nicht nur ins Schloss fallen lassen, sondern sicher verriegeln. Auch der „sicher versteckte“ Schlüssel im Vorgarten unter einem Stein sei eine direkt Einladung für Einbrecher. Des Weiteren wies er darauf hin, dass laut Statistik die meisten Einbrüche in den Monaten November bis Januar gegen 16-20Uhr stattfänden, da viele Leute noch unterwegs seien, aber die Dämmerung schon eingesetzt hätte.

Wer sich ausführlich über mechanische oder elektrische Einbruchssicherungen informieren möchte, darf sich gerne an die Präventionsberatung des Polizeipräsidiums Heilbronn wenden.

IMG 4528_klein IMG 4529_klein

Aktualisiert (Sonntag, den 08. November 2015 um 18:28 Uhr)